Sind Sie über 18?

Wir müssen nachfragen, hier geht es um alkoholische Schätze!
Die Gutsverwaltung Thüngen setzt sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Daher richtet sich die Internetpräsenz 'Gutsverwaltung Thüngen' nur an Personen über 16 Jahren.

Event­lo­ca­ti­on

Unser Schlosskeller 

Fest­saal im Burg­sin­ner Schloss in Thüngen

Zur Ver­mie­tung

Für gro­ße Ver­an­stal­tun­gen kann tage­wei­se unser pracht­vol­ler Schloss­kel­ler gemie­tet wer­den. Der Fest­saal ist 140 qm groß, bie­tet Platz für bis zu 150 Per­so­nen (ohne Tische noch mehr) und befin­det sich im Kel­ler­ge­schoss des „Burg­sin­ner Schlos­ses“ in Thüngen.

Der Schloss­kel­ler ist mit Möbeln, einer The­ke mit Kühl­schrän­ken und einer Zapf­an­la­ge aus­ge­stat­tet. Hin­ter die­sem Saal befin­det sich ein zwei­ter Saal der bei Bedarf auch dazu gemie­tet wer­den kann (sie­he Bilder).

Der alte Stein­bo­den eig­net sich auch wun­der­bar als Tanzfläche.

Zur Ver­mie­tung

Unser Renais­sance­saal und Empfang 

sehr beliebt für stan­des­amt­li­che Hochzeiten


Im Renais­sance-Saal des Burg­sin­ner Schlos­ses kön­nen sich Braut­paa­re in einem beson­de­ren Ambi­en­te trau­en las­sen. Sehr beliebt sind stan­des­amt­li­che Hoch­zei­ten in die­sem fast 500 Jah­re alten holz­ver­tä­fel­tem Saal, in wel­chem schon unser Her­zog zu Fran­ken Kon­rad v. Thün­gen ver­weil­te. Auch unser Guts­ver­wal­ter Ste­fan Höf­ling hat hier sei­ne wun­der­schö­ne stan­des­amt­li­che Hoch­zeit mit sei­ner Frau Fran­zis­ka (sie­he Bil­der) gefeiert.

Trau­zim­mer über Markt Thün­gen buchen
Trau­zim­mer über Ver­wal­tungs­ge­mein­de Zel­lin­gen buchen

Whis­ky-Tas­tings und mehr

Unse­re Schlossstuben 

Wir suchen einen Wirt

Eine gemüt­li­che und authen­ti­sche Braue­rei­gast­stät­te mit Bier­gar­ten im his­to­ri­schen Schaf­hof — unse­re Schlossstuben.
Für die gene­ral­sa­nier­ten Schloss-Stu­ben, die sich im Erd­ge­schoss des „Burg­sin­ner Schlos­ses“ befin­den, suchen wir einen neu­en Päch­ter. Das Lokal befin­det sich in der Haupt­stra­ße, im Her­zen der Gemeinde.
Der 33 qm gro­ße Gast­raum der Braue­rei­gast­stät­te mit 7 Tischen und ca. 48 Sitz­plät­zen ist kom­plett mit Möbeln ausgestattet.
Die 13 qm Küche mit ist sehr modern aus­ge­stat­tet. Zudem sind 2 Vor­rats­räu­me und ein Neben­raum (13 qm) vorhanden.
An den gro­ßen Gast­raum ist ein (eben­so mit Möbeln aus­ge­stat­te­tes) Neben­zim­mer mit 12 qm ange­glie­dert. Hier befin­det sich zudem in der Ver­län­ge­rung eine Kegelbahn.
Der his­to­ri­sche gro­ße Innen­hof wur­de in der Ver­gan­gen­heit als Bier­gar­ten und für Braue­rei­fes­te genutzt.
Park­plät­ze sind im Umfeld aus­rei­chend vor­han­den. Ein WC befin­det sich in den Schloss-Stu­ben, eine WC-Anla­ge im Außen­be­reich für den Biergarten.
Eine enge und koope­ra­ti­ve Zusam­men­ar­beit mit der Braue­rei „Her­zog von Fran­ken“ ist garan­tiert. Die Brau­stät­te befin­det sich zudem gleich neben­an, so dass Braue­rei­füh­run­gen mit anschlie­ßen­der Ver­kos­tung denk­bar sind.
Der Markt Thün­gen liegt etwa 25 km nörd­lich von Würz­burg und 30 km west­lich von Schwein­furt am süd­öst­li­chen Rand des Krei­ses Main-Spes­sart. Die Markt­ge­mein­de hat etwa 1.350 Ein­woh­ner. Die rund 1.361 Hekt­ar gro­ße Gemein­de wird von der B26 durch­quert und liegt am Mit­tel­lauf der Wern. Das Orts­bild wird geprägt von der gro­ßen Schloss­an­la­ge, die sich im Her­zen des Ortes befin­det. Thün­gen liegt am Wern­tal­rad­weg und ist bei Rad-Tou­ris­ten bekannt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter Markt Thüngen

Großveranstaltungen 

Braue­rei­fes­te, Whis­ky­hüt­ten, Weih­nachts­markt in Thün­gen und mehr

Im Som­mer 2020 instal­lier­te man eine Destil­la­ti­ons­an­la­ge mit einem 150 Liter fas­sen­den Kes­sel und 3 Glo­cken­bö­den der Fir­ma Adri­an aus Groß­heu­bach. Dies hat den Vor­teil, dass künf­tig die in der Thün­ge­ner Burg­braue­rei her­ge­stell­te Wür­ze direkt zur Destil­la­ti­on ins Sud­haus gepumpt wer­den kann. Damit wur­de die jahr­hun­der­te­al­te Bren­ne­rei­tra­di­ti­on in Thün­gen wiederbelebt.

Von der Her­zog von Fran­ken-Brau­gers­te – geern­tet auf hei­mi­schen Fel­dern – über das Malz und das Her­zog von Fran­ken-Brau­was­ser ergibt sich so ein nach­hal­ti­ges, geschlos­se­nes Pro­duk­ti­ons­sys­tem bis zum Her­zog-von-Fran­ken Sin­gle Malt im Eichen­fass des Thün­ge­ner Burg­schlos­ses. Einer Rei­fe­pha­se von 6–8 Jah­ren steht nun nichts mehr im Wege.

X